2:2 – Toljan rettet spät wenigstens einen Punkt

20G_Kagawa_Jubel_bvbnachrichtenbild_regular
image-957

Mit der fast letzten Aktion des Spiels hat Jeremy Toljan Borussia Dortmund einen Punkt gegen den Sport-Club Freiburg gerettet. In der dritten Minute der Nachspielzeit traf der Dortmunder volley und sicherte seinem Team so ein 2:2 (1:1), nachdem der BVB in der Schlussphase immensen Druck aufgebaut hatte.

Vor 81.360 Zuschauern im ausverkauften SIGNAL IDUNA PARK ging Borussia Dotmund bereits nach neun Minuten durch Kagawa in Führung, verlor dann aber etwas den Faden und musste zwölf Minuten später den Ausgleich durch Petersen hinnehmen (21.). Nach dem Seitenwechsel passierte lange nichts, bis Petersen mit einem Geniestreich aus 40 Metern Bürki überraschte und das 2:1 erzielte. Der BVB rannte bis zum Ende an, in der dritten Minute der Nachspielzeit besorgte Toljan dann doch noch den Ausgleich.